Omas leckere Lebkuchen

Traditionell hergestellte Lebkuchen sind die besten, die es gibt. Sie haben eine sehr lange und aufwendige Vorbereitungszeit, die sich aber definitiv lohnt. Hier findest du unser Rezept für Lebkuchen wie von Oma.

Für 1-2 Bleche | 30 min Vorbereitung, Ruhezeit 1-5 Tage, 20 min Backzeit, 30 min Verzieren

Utensilien:

Topf, Rührschüssel, Kochlöffel, Knethaken oder Küchenmaschine, Reibe, Backblech, Rost

Zutaten:

250 g Honig
250 g brauner Rohrzucker
100 g Butter
1 Pck. Lebküchengewürz
1 Zitrone, davon die angeriebene Schale
500 g Mehl
2 EL Backkakao
2 Eier
12 g Pottasche (1 gehäufter TL)
20 ml Kirschwasser

Zubereitung:

1. Honig und Zucker leicht erwärmen. Unter Rühren Butter, die Gewürze und den Zitronenabrieb dazugeben. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

2. Nach und nach die Honig-Zucker-Masse mit dem Mehl und dem Kakao verrühren und gut mit den Knethaken oder der Küchenmaschine verkneten. Eier leicht verquirlen und ebenfalls unter den Teig mischen. Die Pottasche behutsam im Kirschwasser verrühren, gut auflösen und unter den Teig mischen.

Hinweis: Den Teig während der gesamten Zubereitung nicht lange stehen lassen, denn er wird sonst fest und lässt sich kaum noch bearbeiten. Solange kneten und mischen, bis er nicht mehr klebt, glatt und glänzend wird und leichte Blasen schlägt. Bei Bedarf noch etwas Mehl hinzugeben.

3. Aus dem Teig eine Kugel formen und mindestens eine Nacht lang (besser 4 bis 5 Nächte) in einer Keramikschüssel ruhen lassen. Die Schüssel sollte nicht luftdicht schließen, da der Teig atmen können muss.

4. Vor dem Ausrollen nochmals richtig fest durchkneten. Auf einer bemehlten Fläche fingerdick ausrollen. Den Teig mit einer Schablone ausschneiden oder ausstechen. Den Teig danach nochmals 1 bis 2 Stunden ruhen lassen.

5. Den Lebkuchen auf Backpapier im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene circa 20 Minuten bei 190° Umluft backen. Hin und wieder die Farbe prüfen. Der Lebkuchen darf nicht zu dunkel werden, dann schmeckt er bitter.

6. Die Menge reicht für ein bis zwei normale Bleche. Die Lebkuchen nach dem Backen sofort auf einem Rost auskühlen lassen. Wenn die Oberfläche glänzen soll, dann kurz vor dem Ende der Backzeit mit Zuckerwasser bestreichen. Ansonsten die abgekühlten Lebkuchen mit Zuckerglasur verzieren. Wer mit Mandeln verzieren möchte, sollte diese schon vor dem Backen leicht in den Teig drücken.

Tipp: Den Lebkuchen in einer Dose mit einem angeschnittenen Apfel aufbewahren, so bleiben sie lange weich.
Teilen:

Älterer Post Neuerer Post